SV Blau Weiß Zorbau - Sportverein mit 120-jähriger Geschichte

Die Geschichte des Sportvereins (SV) Blau Weiß Zorbau geht bis ins Jahr 1894 zurück. Damals schlossen sich Männer aus Zorbau zum Turnverein Zorbau zusammen. Am Anfang des 20. Jahrhundert führten sie die Wettkämpfe sogar bis nach Frankfurt am Main. Ab der Zeit nach dem 2. Weltkrieg wurde Fußball gespielt. In der Zeit der sozialischen Diktatur spielte der Verein unter den Namen BSG Traktor Zorbau. Seit 1990 trägt der Verein den Namen SV Blau-Weiß Zorbau. Auch heute wird beim SV Blau-Weiß Zorbau hauptsächlich Fußball gespielt. Der SV Blau-Weiß Zorbau verfügt heute über ein Sportgelände mit einem Rasenplatz und einem Kunstrasenplatz, sowie eine Mehrzweckhalle mit Kunstrasenspielfeld und gewährleistet damit gute Voraussetzungen für alle Sportler.

Fußball ist der Zorbauer größte Leidenschaft

Andere Sparten, wie z.B. die Frauengymnastik, spielen beim SV Blau Weiß Zorbau eine untergeordnete Rolle. Seit vielen Jahrzehnten spielen die Zorbauer leidenschaftlich Fußball. Dabei fangen sie nicht selten an dem runden Leder nachzujacken, bevor sie sicher auf den Beinen stehen können. Derzeit spielt der SV Blau-Weiß Zorbau in vier Männermannschaften, einer Frauenmannschaft und in mehreren Mannschaften im Nachwuchsbereich Fußball. Die Jugendmannschaften des SV Blau-Weiß Zorbau gehen dabei oftmals Spielgemeinschaften mit anderen Vereinen der Region ein, um möglichst jedem Alter das Fußballspielen zu ermöglichen.

Das Aushängeschild des SV Blau Weiß Zorbau - die erste Mannschaft spielt in der Landesliga Sachsen-Anhalt

Seit einigen Jahren spielt die erste Mannschaft des SV Blau-Weiß Zorbau in der Landesliga (Staffel Süd) Sachsen-Anhalts. Zuletzt konnte die Manschaft die Saison auf den 3. Platz beenden. Damit hat der sich SV Blau-Weiß Zorbau zwischen den erfolgreichsten Fußballvereinen im Burgenlandkreis etabliert. Die Landesligamannschaft kann dabei auf eine starke Reserve zurückgreifen - die zweite Mannschaft des SV Blau-Weiß Zorbau hatte in der vergangenen Saison den Aufstieg in die Landesklasse nur knapp verpasst.

Erfahren Sie hier mehr über den SV Blau-Weiß Zorbau

Das nächste Spiel

20.09.2014 15:00 Uhr -
1. FC Zeitz - SV Blau-Weiß Zorbau

Aktuell:

Blau – Weiße Nachrichten vor dem 5.Spieltag

+++ Herzlich willkommen zu den BW-Nachrichten vor dem 5.Spieltag! 
+++ Für uns ist es der Auftakt der Südgipfel-Wochen, denn es folgen jetzt alle Partien gegen unsere südlichen Nachbarn von Zeitz, Naumburg, Merseburg und dem Nachholer gegen Braunsbedra
+++ Anstoß auf 16.30 Uhr verlegt! Um erneut möglichst vielen Fußball-Fan`s den Besuch in Zorbau zu ermöglichen, wurde die Partie kurzfristig an das Ende der KOL-Spiele verlegt. Dazu wird es eine zweite Kasse geben, um die Wartezeiten möglichst kurz zu gestalten!
+++ Unsere Gäste reisen mit dem Erreichen der nächsten Pokalrunde an. Beim Burger BC gelang dem Club nach torlosen 120 Minuten, ein erfolgreiches Ende nach Elfmeterschießen! Im Achtelfinale ist nun Regionalligist Halberstadt der Gegner!
+++ Im letzten Punktspiel gab es ein 1:1 gegen die SG Ramsin! Torschütze bei den Gästen war dabei der bisherige Stammtorhüter Björn Fieder, der neuerdings als Feldspieler agiert! Er wurde ebenso in die Fupa-Elf gewählt, wie die beiden Weißenfelser Max Pfannschmidt und Michal Durila!
+++ In der Statistik hat Zorbau noch leicht die Nase vorn, es gab 3 Siege, 1 Remis und 2 Niederlagen! Bei den Fupa-Tippern liegt der Club jedoch klar mit 54% zu 24% vorn!
+++ Schiedsrichter der Partie wird Mario Jeske sein, der an den Seitenlinien von Dietmar Wittig und Matthias Thielbeer unterstützt wird, herzlich willkommen und viel Erfolg!
+++ Florian Schumann wird das Spiel diesmal nur von der Tribüne aus verfolgen können, da er letzte Woche ja die Gelb-Rote Karte sah! Dadurch sind wir in der Fair-Play-Wertung übrigens auf Rang 14 abgefallen, die Weißenfelser Gäste rangieren in dieser Wertung momentan auf Platz 6!
+++Der  Live-Ticker wird dankenswerter Weise von Matthias Leschek übernommen, der gleichzeitig in der Fupa-Ligaverwaltung aktiv ist!
+++ Die 2.Mannschaft spielt um 14.00 Uhr beim Aufsteiger Baumersroda und die 3.Mannschaft bei Kickers Rasberg, viel Erfolg dabei!
+++ 2:2 im Test gegen Ammendorf II! Zwei Tore von Toni Kitschajew reichten nur zu einem Remis gegen den Halleschen Stadtoberligisten, ein weiterer Treffer von Aushilfsschiedsrichter K.-H.Götze nicht anerkannt, aber Daniel Fischer hatte allein Chancen für einen deutlicheren Sieg. Trainer Kai Fischer war dennoch nicht unzufrieden und ein herzlichen Dank an „Kalle“ für die SR-Hilfe!
+++ Die Alten Herren treffen am Freitag, um 18.00 Uhr daheim auf den SV Hohenmölsen!
+++ Letzte Woche setzte das Team ihren derzeitigen Siegeszug mit einem 8:3 in Wengelsdorf fort, dabei trafen je 2 mal Christian Krug, Andreas Haas, und Andy Zenner, dazu kamen Tore von Gerhardt Paul und Christian Ritzer
+++ Die Damen hätten am Sonntag ihren Saisonstart gegen Leißling/Wengelsdorf gehabt, diese Partie wurde jedoch aus unterschiedlichen Gründen verschoben!
+++ Die Frauen-Kreisliga startet in dieser Saison mit 9 Mannschaften! Während Vorjahresmeister Freyburg nun doch wieder dabei ist und auf das Großfeldexperiment verzichtet, hat sich Nessa aus personellen Gründen zurückgezogen. Neu ist dafür die SG Goseck/UM Weißenfels!
+++ Trainer Dietmar Ritzer und Kristin Neuhaus nahmen am Rande des Supercup-Finales in Lützen den Fair-Play-Preis, als fairste Mannschaft der Frauen-Kreisliga 2013/14 entgegen, herzlichen Glückwunsch!
+++ Nachwuchsleiter Dirk Fröhlich nahm unterdessen ein Netz mit Bällen vom Globus-Baumarkt in Leißling in Empfang, den die E-Jugend bei einem Turnier erspielte, toll Jungs!
+++ Uwe Petschick heiratet! Unser Schiedsrichter, ehemaliger Frauentrainer und Altherrenspieler Uwe traut sich noch einmal!. Der SV BW Zorbau wünscht ihm und seiner Constanze alles erdenklich Gute für die gemeinsame Zukunft. Genügend Porzellan wird dafür auf jeden Fall am Samstag bei der Polterhochzeit zerschlagen! 
+++ Vereins-Mitglieder, die Interesse an einer Mitarbeit im zukünftigen Vorstand haben, können sich jederzeit als Kandidaten aufstellen lassen. Wir freuen uns über jeden aktiven Mitstreiter, der durch sein Engagement die Vereinsarbeit unterstützt und bereichert!
© Zorbau Impressum