Acht Neue für das Oberliga-Comeback

Für die Rückkehr in der fünfthöchsten deutschen Spielklasse verpflichtet der SV Blau-Weiß Zorbau acht Spieler
Nur ein Jahr nach dem Abstieg kehrt der SV Blau-Weiß Zorbau zur neuen Saison 2020/21 als Aufsteiger aus Sachsen-Anhalt in die NOFV Oberliga Süd zurück. Damit das Fünftliga-Comeback für die Mannschaft von Maik Kunze erfolgreich verläuft, sicherte sich Blau-Weiß die Dienste von acht Neuzugängen.

Junges Quartett von Oberliga-Kontrahenten

Vom künftigen Oberliga-Gegner 1. FC Merseburg wechseln gleich drei junge Akteure ins Burgenland. So werden Ricky Bornschein, Dominik Deumer und Oskar Zorn künftig in Blau-Weiß auflaufen. Während der beim VfB IMO groß gewordene Bornschein und der bei Energie Cottbus ausgebildete Deumer schon in der ausgelaufenen Spielzeit auf Oberliga-Einsätze kamen, hat Zorn diese noch nicht vorzuweisen. Der Angreifer feierte im Juni seinen 18. Geburtstag und wurde zur Rückrunden-Vorbereitung an den Merseburger Oberliga-Kader herangeführt.

Dazu sicherte sich die Kunze-Elf auch die Dienste von Karl Feldmer, der zuletzt für die SG Union Sandersdorf in der Oberliga Süd auflief und somit in der neuen Saison ebenfalls im Zorbauer Dress gegen seinen Ex-Club spielt. In der abgelaufenen Saison kam der 21-Jährige für Union siebenmal von der Bank aus zum Einsatz. Zu den Spielerprofilen:

 

Regionalliga-Erfahrung, Knipser, Rückkehrer und Keeper

Oberliga-Erfahrung hat auch der zuletzt vereinslose Gerald Muwanga vorzuweisen. Der 28-Jährige lief in vier Spielzeiten im Trikot des FC International Leipzig sowie je einem Jahr in Bernburg und Neustrelitz insgesamt 90 Mal in der fünfthöchsten deutschen Spielklasse auf und sammelte darüberhinaus auch schon neun Regionalliga-Einsätze für den 1. FC Lok Leipzig.

Für Gregor Schlichting und Sebastian Dose ist die NOFV Oberliga Süd hingegen noch Neuland. Während der 22-jährige Schlichting in der Offensive des 1. FC Romonta Amsdorf zuletzt mit sechs Treffern seinen Anteil leistete, dass Zorbau zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs “nur” auf Platz zwei der Verbandsliga stand, kehrt der 31-jährige Dose nach anderthalb Jahren an seine alte Wirkungsstätte zurück. Neben den sieben Neuzugängen für das Feld begrüßt Zorbau mit dem achten Neuen, namentlich Johannes Schmidt, auch einen weiteren Schlussmann in den eigenen Reihen. Zu den Spielerprofilen:

Gerald Muwanga

Gregor Schlichting

Sebastian Dose

Johannes Schmidt

Ricky Bornschein

Dominik Deumer

Oskar Zorn

Karl Feldmer


Quelle: fupa.net

Neuzugänge