Tasche packen, das Vogtland ruft. Am 9. Spieltag der Oberliga Süd zieht es die Blau Weissen nach Plauen, besser gesagt zum Vogtändischen Fussball Club Plauen. In der bisherigen Fußballhistorie beider Teams, gab es zwei Begegnungen und jeweils einen Erfolg für beide Teams und dies immer auf heimischen Platz. Aus Sicht der Zorbauer sollte schonmal diese Statistik ein positives Ende finden.

Im Grunde kämpfen die Zorbauer an anderer Stelle als auf den Platz. Das Lazarett hat immer wieder neue Besucher und wenige Rückkehrer. Die letzten Spiele gab es immer wieder eine neue Elf auf den Platz, auch Torhüter mussten sich schon auf dem Feld beweisen. Am 9. Spieltag geht es nun zu den Vogtländern deren aktuelle Saison genauso durchwachsen ist wie die der Zorbauer.

Für die Blau Weissen wären drei Punkte ganz hilfreich nach einigen knappen Begegnungen wo man auch als Sieger vom Platz hätte gehen können, man spielte gut verlor aber immer wieder knapp und auch im Pokal hatte man alles andere als Glück. Der letzte Erfolg und die Mini Serie gegen Erfurt, Jena und Grimma ist nun auch schon wieder 5 Spiele her da muss nun wieder mal der Bock umgestoßen werden. Wir drücken die Daumen, alles was Blau und Weiss ist, wird vor Ort sein, sofern es das Hygienekonzept zulässt.

Auf der Homepage des VfC ist zu lesen:

„Der Vorstand des VFC Plauen e. V. hat die neue Allgemeinverfügung des Voglandkreises im Zuge der Corona-Virus-Pandemie zur Kenntnis genommen. Die möglichen Auswirkungen auf das anstehende Heimspiel gegen SV Blau-Weiß Zorbau am kommenden Samstag, 24.10.2020, 13:00 Uhr, im Plauener Vogtlandstadion werden gegenwärtig mit allen Beteiligten geprüft. Über die Ergebnisse und die weitere Entwicklung wird umgehend informiert.“

Aktuell heißt dies: 250 Personen im Freien bei Veranstaltungen.

Dies kann dann leider auch schon mal knapp werden bei einem Oberligaspiel.

Wir halten euch auf dem laufenden, bis dahin #nurblauweiss

Aktueller Spieltag / Tabelle NOFV Oberliga Süd