G-Jugend bestreitet erstes Heimspiel gegen Eintracht Lützen

Im dritten Spiel dieser Saison empfing die G-Jugend des SV Blau-Weiß Zorbau den TSV Eintracht Lützen. In Absprache mit dem Gegner wurde in Dritteln gespielt, um den Kindern eine Pause mehr zu ermöglichen.

Das erste Drittel gestaltete sehr ausgeglichen. Nach dem Anstoß ging es sogar mit einer druckvollen Phase Richtung Lützener Tor los. Fredric beherrschte das Mittelfeld. Die Bälle die doch in die Zorbauer Hälfte gelangen, konnten von Helge und Mick sicher abgewehrt werden. Kurz vor Schluss des ersten Drittels fand dann doch ein Ball aus dem Gewühl den Weg in das Zorbauer Tor. Trotzdem ging man zuversichtlich in die erste Pause.

In der Pause gab es die ersten Wechsel. Thees spielte für Helge in der Abwehr und Noah für Luca in der Offensive. Bis die Ordnung in der Abwehr wieder hergestellt war, gab es dann innerhalb weniger Minuten gleich mehrere Gegentreffer. Allerdings hat auch Finn endlich seinen ersten Treffer landen können.

Wie auch in den letzten Spielen, fehlt zum Ende hin die Puste. Frederic, der mit seinen 4 Jahren für Ordnung im Mittelfeld gesorgt hat, wollte ausgewechselt werden. Es wurde immer schwerer in die Offensive zu kommen. Zum Glück wurde es in der Abwehr wieder etwas stabiler.

Jetzt konnte auch Theodor zeigen, dass er nicht nur auf der Linie, sondern auch im gesamten Strafraum für Ordnung sorgen kann.

Zu loben ist vor allem der Mannschaftsgeist: die Kinder verstehen sich – die Eltern unterstützen von Außen.