In Plauen geht die Luft aus

Auf nach Plauen ging es heute für die Kunze Schützlinge. Bei den Vogtländern wollte man mutig aufspielen, wissentlich das man aktuell nicht ganz auf den Fitnessstand ist, auf den man gerne wäre, durch viele Verletzte sind Erfolg bringende Trainingseinheiten kaum möglich und leicht verletzten haben kaum Zeit zur Regeneration.

Die Blau Weissen machte ihre Sache dennoch gut, auch wenn es in der 25min. 1:0 für die Hausherren hieß. Man wisch man nicht vom Plan und Taktik ab was bis zur Halbzeit auch funktionierte. Zorbau war auch nicht Chancenlos, obwohl schon die meisten Spielanteile bei den Gastgebern lagen. Nach dem Seitenwechsel die dasselbe Partie, Plauen machte das Spiel und die Blau-Weißen verteidigten mit allen, was Sie hatten. Das es zum Ende dann doch noch deutlich wurde liegt durchaus an er mangelnden Fitness, „Aktuell können wir dies, aufgrund der sehr vielen Verletzten, im Training nicht umsetzen was wir wollen“ so Kunze. Die Treffer 2, 3 und 4 fallen spät im Spiel aber dann auch in kürzester Zeit.

Man investierte zum Ende nochmal viel um doch noch einen Punkt mit zunehmen wurde dann aber eiskalt erwischt, da ging dann schon der ein oder andere Kopf nach unten, da passieren dann auch schnell noch weitere Treffer. Kunze: „Wir werden uns nochmal im kommenden Heimspiel voll reinhängen und haben dann wichtige 14 Tage Pause die unsere Mannschaft zur Regeneration braucht.“ Kunze weiter: „Ziel ist es zur Halbserie über dem Strich zustehen, zwar kommt jetzt mit Neugersdorf eine Mannschaft die Stark ist und einen guten Lauf hat aber gerade da wollen wir gut mithalten, das wir dies können zeigten die Spiele gegen Erfurt, Jena und Grimma.“

Kunze sieht das durchaus positive in der aktuellen Minikriese, wenn wir dies so nennen können. Der doch große Kader ist schon fast ausgereizt, die zahlreichen verletzten, darunter wichtige Säulen im Spiel der Blau Weissen, lassen aktuell die Stabilität vermissen. Dazu kommt die Durchschlagskraft im Angriff, auch hier fehlen wichtige Akteure.

„Als Aufsteiger kann man da stehen, wo wir jetzt sind, wir haben noch viel Potenzial nach oben. Unsere Fans wissen dies, man hat ein sehr feines Gefühl für die aktuelle Situation, das ist auch genau das was Zorbau, was diesen Verein ausmacht.“ Maik Kunze.

Aktueller Spieltag / Tabelle NOFV Oberliga Süd