Mit schweren Beinen zum Erfolg

Eine lange Trainingswoche liegt nun hinter den Zorbauern. Den Abschluss der Woche bildeten bei Testspiele. Gestern gelang gegen Wismut Gera ein klarer 1:5 Erfolg, heute ein knappes 0:1 mit sicherlich noch schweren Beinen des laufintensiven Spieles in Silbitz.

 

Zorbau übernahm die Ballkontrolle in den ersten 45 Minuten schnell, fand aber kein Rezept gegen tief stehende Hausherren bei Sommerlichen heißen 35°C ohne Schatten. „Die Jungs haben sich bemüht bei den Temperaturen das Spiel zu gestalten, und gegen einen sehr tief stehenden Gegner die Vorgaben umzusetzen.“ so Kunze „Wir haben allerdings dabei oft eine geordnete Absicherung aufgeben und zu viele Umschaltmomente zugelassen.“ Dabei spielte er sicherlich die beiden Großchancen der Gastgeber an die Johannes Schmidt, im Tor der Zorbauer, mit letztem Einsatz zu verhindern wusste.

 

„Vorn war es etwas zu umständlich und unkonzentriert, allerdings lag das nicht an mangelnden Einsatz, dieser war da auch mit schweren Beinen aus dem Spiel gestern Abend, was keine 24h zurückliegt. Im Großen und Ganzen bin ich mit dem Wochenende zufrieden und freue mich schon auf die nächsten Einheiten.“

 

Zufrieden konnte er auch wieder mit Gregor Schlichting sein den sein Tor des Tages machte den Unterschied. Aber auch im zweiten Abschnitt sollte man die Hausherren erwähnen die ein ums andere Mal die Abwehr der Zorbauer ins Schwitzen brachte, wenn dies nicht schon von der Hitze gewesen wäre.

 

Jetzt heißt es etwas ausruhen, am kommenden Sonnabend empfangen die Zorbauer zu Hause Edelweiß Arnstedt, mit Zuschauern.