Zorbaus Alte Herren wurden ausgekontert

Das letzte Spiel der Saison verloren unsere Alten Herren bei Blau-Weiß Muschwitz mit 1:3. Bei schlechten Platzverhältnissen entwickelte sich ein Spiel auf niedrigem Niveau. Die Partie begann mit einer Torgelegenheit von Krug nach schönem Zuspiel von M.Paul, die allerdings vergeben wurde(2.). In der 8. Minute gingen die Gastgeber mit 1:0 in Führung, wobei die Abseitsposition nicht zu übersehen war. In einer Tiefschlafphase unserer Hintermannschaft erhöhte Muschwitz auf 2:0(18.). Nun machte Zorbau mehr Druck nach vorn. Ein Distanzschuss von Krug aus nahezu 30 Metern landete am Pfosten(32.). Eine Hereingabe von Krug verwandelte G.Paul per Direktabnahme dann zum 1:2 Anschlusstreffer. 

Die zweite Halbzeit begann mit einer Kopfballgelegenheit von M.Paul, die allerdings vom Torhüter der Gastgeber vereitelt wurde(40.). Starke  Parade. Weitere gute Chancen von Krug(42.), Grunicke(46.), Reinecke(50.) und M.Paul blieben ungenutzt. So kam es wie es kommen musste. Einen Konter nutzten die Muschwitzer zum 3:1 Endstand. 

Im Anschluss an das Spiel wurde bei Bier und Bratwurst der Saisonabschluss gefeiert. Herzlichen Glückwunsch an Mirco Brandt, der gleich doppelt Vater wurde.

Es spielten: Brandt im Tor, Winkler, Metzler, Grunicke, Thurm, Haas, Petschick, Krug, G.Paul, M.Paul, Schubsda, Reinecke, Peisker, Jacobi, Beier

 

Saisonfazit

Im zurückliegenden Spieljahr verließen unsere Alten Herren 15 mal als Sieger den Platz, 3 Partien endeten unentschieden und 6 Spiele wurden verloren. Torschützenkönig wurde Andreas Haas mit 21 Treffern. Es folgen Krug und M.Paul mit jeweils 10 Toren. Weiter trafen: Winkler 7, Metzler 5, G.Paul 5, Jacobi 3, Litzke 3, Petschick 3, Reinecke 3, Katzer 2, Schurig 2, Zenner 2, Brunn 1, Lakotta 1 und Thurm 1mal.  

Kommenden Freitag beginnt die Vorbereitung auf die Hallensaison. Das erste Turnier bestreiten unsere Oldies am 15.12. beim SV Hohenmölsen. 

 

 

Zorbau dreht Spiel im zweiten Spielabschnitt

Im letzten Heimspiel der diesjährigen Freiluftsaison fuhren unsere Alten Herren gegen die LSG Goseck einen 4:1 Erfolg ein. Dabei erzielte Haas die Saisontore zwanzig und einundzwanzig.

Die Partie begann ausgeglichen. Bereits in der 4. Minute konnte ein Schuss G.Paul´s von der Strafraumgrenze nur auf Kosten einer Ecke geklärt werden. Haas(14.), Thurm(16.) und abermals G. Paul(18.) konnten ihre Torchancen nicht nutzen. Eine Konterchance der LSG vereitelte Henze im Tor mit einem starken Reflex(20.). Nach einer Hereingabe von Grunicke scheiterte G. Paul per Kopfball an der Lattenoberkante(30.). Durch eine Unstimmigkeit unserer Abwehr gingen unsere Gäste in der 32. Minute mit 0:1 in Führung. Eine Minute vor dem Seitenwechsel scheiterte Haas nach schönem Zuspiel von Winkler am gut aufgelegten Gästekeeper.

In der zweiten Hälfte erhöhte Zorbau den Druck. Nach einem Flankenlauf von Litzke schoss G. Paul völlig freistehend den eigenen Mann an(37.). In der Folgezeit vergaben Winkler(39.) und Litzke(40.) gute Chancen. Bei einem der wenigen Gegenzüge im zweiten Spielabschnitt trafen die Gosecker den Außenpfosten(42.). In der 44. Minute erzielte Metzler nach Vorarbeit von Litzke überlegt den verdienten Ausgleich. Nur eine Minute später markierte Litzke aus dem Gewühl heraus die 2:1 Führung. Nun wurde die Partie zerfahren. Einige Spieler der Gäste ließen ihren Unmut am Unparteiischen Schubsda aus, der die Partie jedoch kühlen Kopfes zu Ende leitete. Gute Leistung. In der 65. Minute erzielte Haas mit seinem 20. Saisontreffer das 3:1. Mit dem Abpfiff erhöhte schließlich erneut Haas nach Vorarbeit von Litzke zum 4:1 Endstand.

Das letzte Spiel der diesjährigen Freiluftsaison bestreiten unsere Alten Herren nächsten Freitag in Muschwitz. Im Anschluss wird traditionell der Saisonabschluss gefeiert. Ein Dank noch an Ulf für den Live-Ticker unserer Ersten. War ja leider wieder nix zu hohlen in Nordhausen.

Es spielten: Henze im Tor, Grunicke, Winkler, Schubsda, Thurm, Litzke, Haas, Metzler, Petschick, G. Paul, Peisker 

Lupenreiner Hattrick von Petschick

Nach zwei Niederlagen in Folge gewannen die Alten Herren des SV Blau-Weiß Zorbau ihr Auswärtsspiel in Hohenmölsen gegen die Spielgemeinschaft Teuchern-Hohenmölsen souverän mit 4:0. Spieler des Tages war Petschick mit seinem lupenreinen Hattrick in der ersten Halbzeit.

Auf dem schlecht bespielbaren Platz bestimmten unsere Oldies von Beginn an das Spielgeschehen. Bereits in der zweiten Minute scheiterte Litzke am Gästetorwart. Nach einem Foulspiel an Winkler verwandelte Petschick den fälligen Elfmeter sicher links oben zum 1:0(6.). Einen der wenigen Gegenangriffe der Gastgeber vereitelte Torwart Brandt mit einer Fußabwehr(10.). Nach schönem Zuspiel von Metzler in die Schnittstelle der gegnerischen Abwehr schloss erneut Petschick mit einem Heber über den Gästekeeper zum 2:0 ab(15.). In der 23. Minute dann machte Petschick seinen Hattrick perfekt. Nach Hereingabe von Winkler musste er nur noch zum 3:0 einschieben. Weitere Torgelegenheiten von Falkenstein(27.), Litzke(30.) und G. Paul(34.) blieben ungenutzt. 

In der zweiten Halbzeit änderte sich am Spielgeschehen nichts. G.Paul verfehlte in der 38. Minute nach einem Solo das Gehäuse haarscharf. Zwei Minuten später nutzte Metzler eine Unachtsamkeit in der Abwehr der Gastgeber und erzielte überlegt das 4:0. Ein Distanzschuss von Petschick wurde eine sichere Beute des Torhüters der Spielgemeinschaft(58.). Die letzte Einschussmöglichkeit des Spieles vergab Litzke freistehend (63.), er scheiterte am Pfosten. 

Ein Dankeschön noch an Schiri Schöffler, der mit wenig Erfahrung als Unparteiischer eine gute Leistung zeigte. Er leitete erst sein zweites Spiel. Gute Besserung an den Torwart der Gastgeber, der verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste. Am kommenden Freitag ist dann Löberitz unser Gast. 

Es spielten: Brandt im Tor, Winkler, Grunicke, Thurm, Metzler, Schubsda, G.Paul, Harnisch, Litzke, Petschick, Brunn, Falkenstein, Götze

Löberitz kam unter die Räder

Ihr Heimspiel gewannen die Alten Herren des SV Blau-Weiß Zorbau gegen den FSV Löberitz souverän mit 7:2. Bereits nach drei Minuten verfehlte M. Paul mit seinem Distanzschuss von der Strafraumgrenze das Ziel nur knapp. Eine scharfe Hereingabe von G. Paul köpfte Petschick am Tor vorbei (10.). Die einzige Torgelegenheit der Löberitzer in der ersten Halbzeit konnte unser Torwart Brandt vereiteln. Die 1:0 Führung schließlich erzielte Krug in der 25. Minute nach Zuspiel von Haas mit einem Heber über den Gästekeeper. 

Kurz vor dem Seitenwechsel überschlugen sich die Ereignisse. Eine Ecke von Petschick vollendete G. Paul zum 2:0. Nur eine Minute später netzte M. Paul nach schöner Vorarbeit von Haas zum 3:0 ein. Noch vor der Halbzeitpause erhöhte M.Paul nach Doppelpass mit Krug auf 4:0 (35.). 

Die Spielanteile blieben auch im zweiten Spielabschnitt gleich. Unsere Oldies schnürten den FSV regelrecht in ihrer Hälfte ein. Nach schöner Einzelleistung erhöhte Haas auf 5:0 (47.). Das 6:0 erzielte ebenfalls Haas nach Zusammenspiel mit Krug (56.). Mit einem strammen Schuss aus 20 m erhöhte Krug in der 60. Minute sogar auf 7:0. 

Unsere Gäste steckten nie auf. Der Anschlusstreffer fiel in der 62. Minute. Nur zwei Minuten später gelang Ihnen nach Unstimmigkeit in unserer Hintermannschaft noch das 7:2. In der letzten Spielminute hätte Haas für Zorbau noch erhöhen können, scheiterte mit einem Elfmeter jedoch an der Unterkante der Latte. 

Schiri Schubsda zeigte eine gute und unauffällige Partie. Dankeschön!. Das traditionelle gemütliche Beisammensein beider Mannschaften fand dieses Mal nicht statt. Schade. Am nächsten Freitag ist die LSG Goseck unser Gast. 

Es spielen: Brandt, Metzler, Haas, Schubsda, Harnisch, Grunicke, Krug, M. Paul, G. Paul, Beier, Petschick, Götze, Brunn, Reinecke, Peisker 

Unnötige Heimpleite durch drei Abwehrfehler

Vor einer stattlichen Kulisse unterlagen unsere Alten Herren den "Löwen" von Schwarz-Gelb Weißenfels mit 2:3. Bereits nach zwei Minuten verfehlte Krug nach schönem Doppelpass mit Lakotta das Gehäuse. Ein Distanzschuss von Winkler aus nahezu 30 Metern ging rechts am Tor vorbei(08.) und auch Krug traf nach einem Alleingang nur das Außennetz(12.). In der 20. Minute dann scheiterte M. Paul mit einem Schuss aus dem Gedränge am Gästekeeper.

Wie aus dem Nichts erzielten die Schwarz-Gelben nach einem Missverständnis unserer Hintermannschaft das 0:1(23.). Unsere Elf machte weiter Druck nach vorn. Die Ausgleichsmöglichkeit vergab Litzke jedoch völlig freistehend nach Zuspiel von Haas(32.). Eine scharfe Hereingabe von Petschick köpfte Winkler links am Tor vorbei(35.).

Die zweite Hälfte begann für unser Team vielversprechend. Lakotta netzte nach Flanke von Krug gekonnt zum 1:1 Ausgleich ein(37.). Zwei Minuten später jedoch markierten die Weißenfelser nach erneuter Unsicherheit unserer Abwehr die 2:1 Führung. In der 47. Minute scheiterte Haas am an diesem Abend stark haltenden Torwart der Schwarz-Gelben. Nach einem Blackout unseres Torhüters erzielten unsere Gäste das 3:1(58.). In der 62.Minute schließlich verkürzte M. Paul per Elfmeter noch auf 2:3. Anschließend brach Schiri Schubsda, der das Spiel sicher leitete, die Partie wegen einsetzender Dunkelheit ab - das Flutlicht war defekt. 

Nächsten Freitag steht die Auswärtsbegegnung bei der Spielgemeinschaft Teuchern-Hohenmölsen auf dem Spielplan.

Es spielten: Brandt im Tor, Winkler, Thurm, Schubsda, Jacobi, Litzke, Lakotta, Krug, Haas, M. Paul, Petschick, Harnisch, Götze, Peisker

Krombacher

SUEZ

ECS

Zech

Sparkasse

FC Roeder

Werde Übungsleiter oder Helfer beim Ordnungsdienst beim SV Blau-Weiß Zorbau - mehr Infos
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok