Zorbaus Alte Herren setzen Siegesserie fort

Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse besiegten unsere Alten Herren Wacker Wengelsdorf mit 6:1. Unsere Elf übernahm von Anfang an die Initiative. Die erste Torchance hatte Haas nach Zuspiel von Krug. Sein Schuss von der Strafraumgrenze ging jedoch links am Tor vorbei(08.). Zwei Minuten später scheiterte Krug am Gästekeeper.

Besser machte es M. Paul nach schönem Pass von Metzler mit der 1:0 Führung(15.). In der 20. Minute gelang Krug mit einem Aufsetzer aus 20 m das 2:0. Nach einem Handelfmeter erhöhte Haas unten rechts auf 3:0(25.). Unsere Gäste blieben bis zur Pause ohne nennenswerte Einschussmöglichkeiten. Die Abwehr um Jacobi, Thurm, Lakotta und Grunicke stand sicher. 

Der zweite Spielabschnitt begann mit einem Eckball von Haas auf M. Paul, der am Wengelsdorfer Torwart scheiterte(37.). Bei einem der wenigen Konter unserer Gäste wurde das Tor im Abschluss nur haarscharf verfehlt(40.). Nach schöner Flanke von Grunicke köpfte G. Paul an den Außenpfosten. Ebenfalls den Pfosten traf Thurm mit einem strammen Schuss aus nahezu 30 Metern. 

In der 48. Minute setzte Haas zu einem Solo von der Mittellinie an und erzielte überlegt das 4:0. Einen Rückpass der Gäste erahnte M. Paul und so schob er unbedrängt zum 5:0 ein.(56.). Den verdienten Ehrentreffer erzielten die nicht aufsteckenden Wengelsdorfer in der 62. Minute mit einem Sonntagsschuss aus 20 m ins Dreiangel. In der letzten Spielminute dann erhöhte M. Paul nach Doppelpass mit G. Paul zum 6:1 Endstand. 

Im Anschluss gab unser etatmäßiger Libero Winkler ein starkes Comeback im Punktspiel unserer Zweiten Mannschaft gegen den 1. FC Zeitz, das leider mit 0:1 verloren ging. Das nächste Wochenende verbringen unsere Oldies in Tschechien. Viele Spaß!

Es spielten: Brandt, Metzler, Lakotta, Thurm, Krug, Haas, Schurig, Schubsda, Jacobi, M. Paul, G. Paul, Grunicke, Beier, Brunn

 

 

Markwerben kommt in Zorbau unter die Räder

Zu einem Gastspiel in Zorbau weilten am Freitagabend die Alten Herren des SV Markwerben. Unsere Oldies waren von Anfang an spielbestimmend. Die erste Einschussmöglichkeit hatte G. Paul nach Zuspiel von Metzler. Er scheiterte jedoch am Gästetorwart(3.). Besser machte es M. Paul, der in der 5. Minute nach einer Flanke von Krug zum 1:0 abschloss. Nach einem schnellen Konter der Zorbauer verfehlte Winkler mit einem Schlenzer von der Strafraumgrenze nur haarscharf sein Ziel(10.). Weitere gute Chancen von M. Paul(12.), G. Paul(20.), Krug(26.) und Haas(28.) wurden vom Torhüter der Markwerbener vereitelt oder verfehlten das Gehäuse. In der 34. Minute steckte Haas überlegt auf Winkler durch, der zum 2:0 einschob. Nur eine Minute später markierte M. Paul mit einem Volleyschuss aus 16 Metern die 3:0 Pausenführung. 

In der zweiten Halbzeit setzte sich die spielerische Überlegenheit unseres Teams fort. Der SV Markwerben blieb über die gesamte Spielzeit ohne nennenswerte Torgelegenheit. Ein ruhiger Abend für Torwart Brandt. Torchancen unserer Elf durch G. Paul(37.) und Winkler(40.) blieben ungenutzt. Nach Foul an Lakotta(48.) entschied der Schiri auf Elfmeter. Diesen setzte Petschick an den Pfosten. Das kostet eine Kiste, Uwe! Im Nachsetzen staubte Schurig zum 4:0 ab. Das 5:0 erzielte Winkler nach weiter Hereingabe von Lakotta per Kopfball ins lange Eck. Den 6:0 Endstand schließlich stellte Reinecke nach schönem Zuspiel von Metzler her(70.). Das Ergebnis war auch in dieser Höhe verdient.

Die Platzverhältnisse waren nach der langen Trockenheit sehr gut. Einen Dank noch an unseren Präsidenten, die Firmen Metzler Dächer sowie KPR Rohrbau für den neuen Trikotsatz. Sieht gut aus. Nächsten Freitag ist Wengelsdorf unser Gast. Anstoß ist bereits 17.30 Uhr. Im Anschluss empfängt unsere 2. Mannschaft den 1. FC Zeitz zum Punktspiel.

Es spielten: Brandt im Tor, Winkler, Grunicke, Jacobi, Schubsda, Krug, Haas, Metzler, Reinecke, Lakotta, Petschick, G.Paul, M.Paul, Götze, Schurig

Starke Auswärtspartie

Unsere Alten Herren weilten zu einem Gastspiel beim SV Braunsbedra. Der Gastgeber war gespickt mit einer Handvoll ehemaliger Spieler des Landesligateams. Auf beiden Seiten entwickelte sich ein Spiel auf hohem spielerischen Niveau. 

Erste nennenswerte Aktion für die Zorbauer war ein Solo von Winkler über das halbe Spielfeld, jedoch versprang ihm der Ball beim Abschluss (5.). Zwei Minuten später verfehlte Metzler nach Zuspiel von Katzer nur knapp das Ziel. Im Gegenzug parierte Brandt in großer Manier einen Schuss der Gastgeber. In der 20. Minute dann setzte ein starker Regenschauer ein, wodurch der Ball an Schnelligkeit gewann. Ein Schlenzer von Jacobi wurde eine sichere Beute des Braunsbedraer Torwarts (32.).

In der zweiten Halbzeit änderte sich nichts am Spielverlauf. Es blieb ausgeglichen, beide Abwehrreihen standen sicher. Die wenigen Einschussmöglichkeiten durch Petschick(40.), Krug(55.) und Metzler(60.) blieben ungenutzt oder wurden vom Torhüter der Gastgeber entschärft. So blieb es torlos in einem von beiden Teams sehr fair geführten Spiel. 

Das Spielfeld befand sich in einem hervorragenden Zustand, hier herrschte wohl kein Wassermangel. Der Schiri machte seine Sache gut. Das nächste Spiel bestreiten unsere Alten Herren kommenden Freitag in Meuchen gegen Lützen. 

Es spielten Brandt im Tor, Winkler, Lakotta, Thurm, Zenner, Metzler, Krug, Jacobi, Petschik, Reinicke, Katzer, Falkenstein

Schiri verlässt vorzeitig den Platz

Am Freitagabend weilten unsere Oldies zu einem Gastspiel in Meuchen gegen die Alten Herren der Eintracht aus Lützen. Die erste Torchance bot sich unserem Gastgeber durch einen Kopfball, der jedoch das Gehäuse verfehlte(5.). In der 12. Minute scheiterte G. Paul nach einem schönen Zuspiel von Metzler am Torwart der Eintracht. Ein Distanzschuss von Winkler ging knapp am Tor vorbei(20.). Nach einem Eckball erzielte Lützen im Nachsetzen die 1:0 Führung(28.). In der 35. Minute dann verwehrte der Unparteiische nach einem klarem Foulspiel an Lakotta unseren Alten Herren einen Elfmeter. 

Die zweite Halbzeit begann mit einem Fernschuss der Gastgeber, der allerdings eine sichere Beute von Torwart Brandt wurde(37.). Nun zog Zorbau das Tempo an. Nach schönem Solo gelang Litzke mit einem Flachschuss ins rechte Eck der verdienten Ausgleich(42.). Einen abgefälschten Schlenzer von Metzler konnte der Torhüter der Lützner gerade noch entschärfen. In der 52. Minute verwertete Winkler eine Ecke von Lakotta überlegt zur 2:1 Führung. Zwei Minuten später verließ der Schiri nach unsportlicher Wortwahl der Lützner Spieler den Platz. Sein Amt übernahm Sportfreund Petschik. Dankeschön! In der 68. Minute war es erneut Litzke, der nach einem schön zu Ende gespielten Konter den 3:1 Endstand herstellte.

Der Abend klang mit einem geselligen Beisammensein beider Mannschaften aus. Nächsten Freitag geht es zu Hause gegen Markwerben zur Sache. Dabei wird der neue Trikotsatz präsentiert.

Es spielten: Brandt im Tor. Winkler, Metzler, Jacobi, Thurm, Grunicke, M. Paul, G. Paul, Lakotta, Petschik, Litzke. Schubsda, Schurig

 

Michael Litzke gibt sein Comeback

Bei erneut hochsommerlichen Temperaturen setzten sich unsere Alten Herren mit einem verdienten 3:0 Heimerfolg gegen den TSV Leuna durch.

Das Spiel begann mit einer Schussgelegenheit der Leunaer, die Torwart Brandt mit einem Reflex an den Pfosten lenkte (2.Minute). Im weiteren Spielverlauf übernahmen unsere Alten Herren das Zepter. Nach einem Zuspiel von G. Paul verfehlte ein Heber von Haas nur knapp sein Ziel (6.). Nur 4 Minuten später erzielte selbiger nach einem schönen Alleingang die 1:0 Führung. Einen weit geschlagenen Abschlag von Brandt verlängerte G. Paul mit dem Kopf und M. Paul schloss mit einem Volleyschuss ins rechte obere Eck zum 2:0 ab (16.). Traumtor!!! Weitere Einschussmöglichkeiten von Metzler, Grunicke und Winkler blieben ungenutzt. In der 30. Minute erzielte Brunn nach schönem Zusammenspiel von Haas und M. Paul die 3:0 Pausenführung. 

In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel zusehens. Ein Kopfball von Brunn wurde vom Torhüter der Gäste entschärft (47.). Die wenigen Gegenangriffe der Leunaer waren eine sichere Beute der von Winkler gut organisierten Abwehr. In der 60. Minute zeichnete sich noch einmal Torwart Brandt mit einer Parade aus. So blieb es beim 3:0 Endstand.

Michael Litzke gab nach siebenjähriger Fußballabstinenz sein Comeback. Herzlich Willkommen im Team. Harnisch zeigte als Schiri eine gute Leistung. Nächsten Freitag geht es zum Auswärtsspiel nach Braunsbedra.

Es spielten: Brandt im Tor, Grunicke, Winkler, Jacobi, Litzke, Krug, Metzler, Haas, Schurig, Petschick, M.Paul, G.Paul, Brunn, Lakotta

Krombacher

SUEZ

ECS

Zech

Sparkasse

FC Roeder

Werde Übungsleiter oder Helfer beim Ordnungsdienst beim SV Blau-Weiß Zorbau - mehr Infos
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok