Unnötige Heimpleite durch drei Abwehrfehler

Vor einer stattlichen Kulisse unterlagen unsere Alten Herren den "Löwen" von Schwarz-Gelb Weißenfels mit 2:3. Bereits nach zwei Minuten verfehlte Krug nach schönem Doppelpass mit Lakotta das Gehäuse. Ein Distanzschuss von Winkler aus nahezu 30 Metern ging rechts am Tor vorbei(08.) und auch Krug traf nach einem Alleingang nur das Außennetz(12.). In der 20. Minute dann scheiterte M. Paul mit einem Schuss aus dem Gedränge am Gästekeeper.

Wie aus dem Nichts erzielten die Schwarz-Gelben nach einem Missverständnis unserer Hintermannschaft das 0:1(23.). Unsere Elf machte weiter Druck nach vorn. Die Ausgleichsmöglichkeit vergab Litzke jedoch völlig freistehend nach Zuspiel von Haas(32.). Eine scharfe Hereingabe von Petschick köpfte Winkler links am Tor vorbei(35.).

Die zweite Hälfte begann für unser Team vielversprechend. Lakotta netzte nach Flanke von Krug gekonnt zum 1:1 Ausgleich ein(37.). Zwei Minuten später jedoch markierten die Weißenfelser nach erneuter Unsicherheit unserer Abwehr die 2:1 Führung. In der 47. Minute scheiterte Haas am an diesem Abend stark haltenden Torwart der Schwarz-Gelben. Nach einem Blackout unseres Torhüters erzielten unsere Gäste das 3:1(58.). In der 62.Minute schließlich verkürzte M. Paul per Elfmeter noch auf 2:3. Anschließend brach Schiri Schubsda, der das Spiel sicher leitete, die Partie wegen einsetzender Dunkelheit ab - das Flutlicht war defekt. 

Nächsten Freitag steht die Auswärtsbegegnung bei der Spielgemeinschaft Teuchern-Hohenmölsen auf dem Spielplan.

Es spielten: Brandt im Tor, Winkler, Thurm, Schubsda, Jacobi, Litzke, Lakotta, Krug, Haas, M. Paul, Petschick, Harnisch, Götze, Peisker

Krombacher

SUEZ

ECS

Zech

Sparkasse

FC Roeder

Werde Übungsleiter oder Helfer beim Ordnungsdienst beim SV Blau-Weiß Zorbau - mehr Infos
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok