Alleingang von Metzler ebnet Weg zum Sieg

Gegen die Spielgemeinschaft Hohenmölsen-Teuchern erzielten unsere Alten Herren einen hochverdienten 3:1 Heimerfolg. Sein Comeback gab dabei Mirco Weise nach einer nahezu einjährigen Verletzungspause.

Bereits nach drei Minuten verfehlte Jacobi nach schönem Zuspiel von Reinecke nur knapp das Gehäuse. Zwei Minuten später scheiterte Krug mit einem Schuss aus 25 Metern am sehr gut aufgelegten Voigt im Gästetor. In der Folgezeit kamen auch Metzler(08.), Lakotta(10.), Krug(14.),Winkler(17.) und Petschick(20.) am Gästekeeper nicht vorbei. Eine scharfe Hereingabe von Krug verzog Jacobi haarscharf. In der 32. Minute landete ein Geschoss von Reinecke am Außenpfosten. Die letzte Einschussmöglichkeit im ersten Spielabschnitt vereitelte abermals Voigt mit einer Fußabwehr(35.).

In der zweiten Halbzeit wechselten unsere Gäste den Torwart. Dankeschön. Ein Distanzschuss von Winkler aus nahezu 35 Metern landete auf der Lattenoberkante(37.). In der 40. Minute setze Metzler aus der eigenen Hälfte zu einem Alleingang an und schloss diesen gekonnt zum hochverdienten 1:0 ab. Nach schönem Zuspiel von Schubsda erhöhte Winkler mit einem sehenswerten Heber von der Strafraumgreze auf 2:0(44.). Das spielentscheidende 3:0 erzielte Krug nach einem Doppelpass mit Beyer(50.). Einen der wenigen Gegenangriffe nutzte der Gast zum 3:1 Ehrentreffer(56.). Kurz vor Ultimo scheiterten nochmals Lakotta und Winkler am Torhüter der SG.

Unser mittlerweile Stammschiedsrichter Dieter Schubsda bot eine gewohnt gute und unauffällige Leistung. Einen Dank noch an Kai am Grillstand. An diese Qualität könnte man sich gewöhnen. Am kommenden Freitag steht das Auswärtsspiel in Braunsbedra auf dem Plan. Wird schwierig.

Es spielten: Brandt im Tor, Jacobi, Metzler, Grunicke, Schubsda, Reinecke, Lakotta, Krug, Winkler, Petschick, Götze, Weise, Beyer, Peisker

Krombacher

SUEZ

ECS

Zech

Sparkasse

FC Roeder

Werde Übungsleiter oder Helfer beim Ordnungsdienst beim SV Blau-Weiß Zorbau - mehr Infos