Als erstes noch ein Dankeschön an Mario Peisker und Achim Metzler für die gesponsorte Antrittsprämie für das Spiel gegen die Traditionsmannschaft des FC Rot-Weiß Erfurt.

 

Am vergangenen Wochenende verbuchten unsere Oldies einen 8:1 Kantersieg bei der SG Schönburg/Possenhain. In die Torschützenliste trugen sich Krug(3), Reinecke(3) und Lakotta(2) ein.

 

Die traditionelle Fahrt zu den Tschechen musste am Donnerstag kurzfristig wegen der Pandemie abgesagt werden. Vielleicht klappt es wieder im nächsten Jahr.

 

Nahezu in Bestbesetzung ging es am Freitag zu Hause gegen den TSV Großkorbetha. Bereits in der 2. Minute scheiterte Metzler am herauseilenden Gästetorwart. Wie aus dem Nichts ging dann der TSV in der 10. Minute durch einen Freistoß von der Strafraumgrenze mit 0:1 in Führung.

 

Nun übernahmen die Blau-Weißen das Zepter. Zenner(12.) und Richter(15.) versäumten es, den Ausgleich zu erzielen. Diesen stellte Haas nach schönem Zuspiel von Metzler her(21.). Nach einem Pfostentreffer von Krug gelang Jacobi nur zwei Minuten später aus spitzem Winkel die 2:1 Führung(24.). In der Folgezeit scheiterten Zenner(27.), M.Paul(29.) und Krug(32.) am sehr gut aufgelegten Schlussmann der Gäste. Besser machte es Krug mit einem Flachschuss zum 3:1(34.).

 

Kurz nach dem Seitenwechsel verkürzten unsere Gäste auf 3:2(41.). Nahezu im Gegenzug ließ Krug nach Vorlage von Zenner das 4:2 folgen. Eine der wenigen Ecken nutzten die Großkorbethaer abermals zum Anschlusstreffer zum 4:3(64.). Nach einem präzisen Zuspiel von der Grundlinie vollendete Peisker etwas glücklich zum 5:3 Endstand.

In einem sehr fair geführten Spiel hatte J. Schubsda keine Probleme mit dessen Leitung. Dankeschön. Am kommenden Freitag geht es nach Zeitz zum 1.FC. Anstoß ist 18.30 Uhr.

 

Es spielten: Brandt im Tor, Grunicke, Richter, Schubsda, Metzler, Reinecke, Haas, Jacobi, Krug, Zenner, Heiland, M.Paul, Fischer, Beyer, Peisker