SV Blau-Weiß Zorbau

Verdient eine Runde weiter
Nach zwei sehr intensiven und anstrengenden Stunden hat der SV Blau-Weiß Zorbau den BSV Halle-Ammendorf in der dritten Runde des Landespokals mit 1:0 (0:0/0:0) bezwingen können.

Jiji Aljindo war der Schütze des goldenen Tores in der 103. Spielminute. Die Gastgeber hätten das Spiel aber schon wesentlich früher entscheiden können. Doch vor allem Kevin Neuhaus und Franz Magdeburg, der den gelb-rot gesperrten Jasper Günther hervorragend ersetzte, scheiterten ein ums anderen Mal vor dem Gästetor.
Die Hallenser allerdings hätten ihrerseits ebenfalls 1:0 in Führung gehen können. Denn nachdem Elisio Gomes in der 56. Minute nur mit einer Notbremse den Ball sichern konnte und dafür glatt Rot sah, scheiterte Chris Klarner mit dem anschließenden Elfmeter an einem mal wieder glänzend aufgelegten Torhüter Zlatan Kostal. Ansonsten hatte der Tscheche im Zorbauer Kasten nicht viel zu tun. Denn auch in Überzahl scheiterten die Ammendorfer bei ihren wenigen Versuchen, einen Treffer zu erzielen an der Zorbauer Innenverteidigung mit Robin Glänzel und Magdeburg, an zahlreichen Abseitspositionen oder am eigenen Unvermögen, den Ball aufs Tor zu bekommen.
So waren die Blau-Weißen auch in Unterzahl die wesentlich spielbestimmendere Mannschaft, drückten die Ammendorfer ständig in deren eigene Spielhälfte, taten sich aber gegen eine enge Abwehr immer wieder schwer. Die besten Chancen hatten noch Christopher Lehmann in der 20. Minute, als er knapp über das Gästetor zielte, Franz Magdeburg mit mehreren Kopfbällen und Kevin Neuhaus, dessen Schuss in der Nachspielzeit der regulären 90 Minuten gerade noch so auf der Linie gerettet wurde.
"Unser Training war in der Woche schon ein bisschen intensiver, weil wir natürlich gewusst haben, dass du in so einem Pokalspiel lange fit bleiben musst", sagte Co-Trainer Markus Dörfer nach dem Spiel. Aber auch mit der Körpersprache und der Moral seiner Mannschaft war er hochzufrieden. Nun geht es in die Regeneration und am kommenden Sonnabend wird mit Saxonia Tangermünde der nächste Gegner in der Verbandsliga in Zorbau erwartet. Dann gilt es die Tabellenführung zu verteidigen.
Zorbau: Kostal - Magdeburg, Glänzel, Kittelmann (62. Aljindo), Neuhaus, Lehmann, Nakano (45. Hübner), Gomes da Silva, Raßmann, Schubert, Franz (98. Madeira)

[Matthias Voss]

 

 

Wir werden unterstützt von:

© SV Blau-Weiß Zorbau 2023
Unsere Seite benutzt Cookies
  1. Für die fehlerfreie Funktion der Seite. (wird beim Schließen des Browser gelöscht)
  2. Um zu speichern, dass dieser Dialog bestätigt wurde.
  3. Cookies, die von den fussball.de widgets genutzt werden.