SV Blau-Weiß Zorbau

SV-Blau-Weiß-Zorbau kann auf eine über 100-jährige Geschichte zurückblicken. Der Verein wurde 1894 als Turn- und Sportverein Zorbau gegründet. Bis zum Verbot des Vereins 1938 nahmen Sportler des Turnvereins an regionalen und überregionalen Wettkämpfen, so unteranderem am Deutschen Turnfest 1934 in Frankfurt /M, teil und spielten mit mehreren Nachwuchs- und Herrenmannschaften Fußball im Landkreis Weißenfels. Heimstätte des Vereins war die jetzige Sportstätte des FSG Blau Weiß Borau.

Nach dem II. Weltkrieg wurde der Sportverein 1953 neu gegründet und zwar mit den Sportfreunden aus Keutschen als Dynamo Hohenmölsen. 1956 wurde in Zorbau ein neuer Sportplatz errichtet, da die alte Heimstätte durch die Kreisgebietsreform 1953 nunmehr außerhalb des Gemeindegebietes lag. Das erste massive Sportlerheim wurde aus Abbruchmaterial der Ortschaft Mutzschen 1958/59 errichtet, welches anlässlich der 900-Jahrfeier 1989 zum ersten Mal erweitert wurde. Bis zum Jahr 2008 fanden mehrere Sanierungs- und Erweiterungsbau-maßnahmen statt.

1990 tratt der neue SV Blau Weiß Zorbau dem Deutschen Fußballverband und dem Landessportbund Sachsen Anhalt bei. Im April 2017 wurde die I. Herrenmannschaft als Mannschaft des Jahres im Burgenlandkreis ausgezeichnet.

Der größte sportliche Erfolg des SV Blau-Weiß Zorbau ist ohne Zweifel der Aufstieg in die NOFV Oberliga Süd.

Der SV startet mit zwei Herrenmannschaften und einer Damenmannschaft in der Punktspielrunde und unterhält weiter eine Altherrenmannschaft. Zahlreiche Nachwuchsmannschaften spielen im Kreismaßstab.

Unsere Mannschaften vertreten den Verein in der Region durch sportliche Leistungen und engagiertes Auftreten. Unsere Senioren stützen den Verein und halten sich in Sportgruppen fit.

turnverein
Der Zorbauer Turn- und Sportverein vor der Zorbauer Gaststätte Friedenseiche

Wir werden unterstützt von:

© SV Blau-Weiß Zorbau 2022
Unsere Seite benutzt Cookies
  1. Für die fehlerfreie Funktion der Seite. (wird beim Schließen des Browser gelöscht)
  2. Um zu speichern, dass dieser Dialog bestätigt wurde.
  3. Cookies, die von den fussball.de widgets genutzt werden.