SV Blau-Weiß Zorbau

Lützen am Ende klar vom Platz gefegt

erstellt am 02.06.2008

≤≤≤ zurück zur Saisonübersicht ≤≤≤

Blau-Weiß Zorbau feiert hohen 10:1 Heimerfolg

Der neue Tabellenzweite der Landesklasse, Staffel 9, der SV Blau-Weiß Zorbau, stürzte Absteiger Eintracht Lützen mit dem 10:1 in ein Debakel. Die Einheimischen wollten einen würdigen Beitrag zum 20.Angerfest der Gemeinde leisten. Aber noch immer steckten die beiden Heimpleiten gegen Teuchern und Raßnitz in den Köpfen der Hausherren. Den Frust darüber wollte man sich endlich von der Seele schießen.

Von Beginn an berannten die Blau-Weißen das Gehäuse des Gegners. Dabei konnte sich Keeper Klingler mehrfach auszeichnen. Ein ums andere Mal rettete er seine Elf vor einem befürchteten Debakel. So stand es nach 34 Minuten nicht 8:0 für Zorbau, sondern nur 2:0 durch Schmidt (14.) und Heinze (18.). Ein Freistoß von Tondorf, der noch kurz aufsetzte, ließ für die Eintracht verkürzen. Zorbau war sichtlich von der Rolle. So kam der Pausenpfiff zur rechten Zeit.

Die Wolken, die sich am Himmel zusammenzogen, entluden sich in den zweiten 45 Minuten als wahres Unwetter für die Gäste. Riemschneider, Thiele und Scholz erhöhten ihren Gefährlichkeitsgrad und bombardierten das Gehäuse der Eintracht bis zum Abpfiff. Schnell waren mit dem 3:1 (51.) von Riemschneider und dem 4:1 (57.) von Heinze die Fronten geklärt. Nach dem 5:1 (62.) von Thiele brach es gänzlich über Lützen herein. Werner (71.), Thiele (73.), Scholz (80.), Riemschneider (85.) und Scholz (90.) machten das Ergebnis am Ende noch zweistellig.

Zorbau: Brandt, Looben, Schmidt (46. Werner), Litzke, Winkler, Scholz, Kahl (46. Weiß), Herrmann (54. Krug), Heinze, Riemschneider, Thiele.

Text: Gerhard Claus

Wir werden unterstützt von:

© SV Blau-Weiß Zorbau 2024